Rigó Jancsi - Mattar

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rigó Jancsi

Berufsschule > Rezepte
Bei dem gleichnamigen Kuchen handelt es sich um einen zweilagigen glasierten Schokoladenkuchen mit einer dicken Schicht Schokoladencrèmefüllung die ursprünglich aus Ungarn kommt. Über den Zusammenhang des Geigers Rigó jancsi mit dem Kuchen besteht Unklarheit.

Geschichte:
Quellen sind sich nicht ganz einig über die Herkunft des Namens, doch einige behaupten das Rigó zusammen mit einem Konditor diesen Kuchen entwarf um seine Ehefrau Clara zu überraschen. Andere wiederrum behaupten das Rigó den Kuchen für seine Ehefrau kaufte und der Konditor die Torte  nach ihm benannte, doch möglicherweise handelt es sich hier nur um den Werbegag eines Zuckerbäckers

Rezept:
Schokoladenbiskuit
  80 g Mehl
  80 g Zucker
 60 g Butter
   3    Eier
1/2 EL Kakaopulver

Den Tortenring mit Backpapier abdichten. Eier und Zucker im Wasserbad aufschlagen, anschließend in der Küchenmaschine schaumig schlagen.
Die Butter schmelzen und unterheben. Mehl und Kakaopulver sieben, mit dem Spatel unterheben.
Die Masse in den Tortenring füllen. Alles bei 170 °C Ober-/Unterhitze für ca. 30 Minuten backen. Die Nadelprobe machen.

Weiße Schokoladenmousse
250 ml  Sahne
 60 g weiße Kuvertüre
          Grand Marnier

Sahne aufkochen, Kuvertüre in Stücke brechen und in der Sahne schmelzen, mit Grand Marnier aromatisieren. Die Mischung mit dem Stabmixer glatt arbeitenen. Die Creme in eine Metallschüssel geben,mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht im Kühlschrank stellen.

Dunkle Schokoladenmousse
    2    Eigelb
             Salz, Vanillezucker
   90 g  Bitterschokolade
             Cognac
180 ml Sahne
 
Eigelb, 1/2 TL Vanillezucker und Salz schaumig schlagen. Schokolade in Stücke schneiden, schmelzen, mit der Eigelbmischung glatt rühren, mit Cognac abschmecken.
Sahne ufschlagen und unter die Schokoladenmasse ziehen. Dabei sollte die Masse nicht zu warm sein, sonst fällt die Sahne zusammen.
Die dunkle Mousse auf die Torte streichen und die Form mit Frischhaltefolie abdecken. Am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Am nächsten Tag das weiße Schokoladenobers wie Schlagsahne fest aufschlagen und gleichmäßig auf die dunkle Mousse streichen.
Vorsichtig mit einem scharfen Messer vom Rand lösen. Aus der Form nehmen und mit Schokospänen bestreuen.
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü