Schwedentorte - Mattar

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schwedentorte

Berufsschule > Rezepte
Geschichte
Die Prinsesstårta wurde in den 1930er Jahren von der schwedischen Kochbuchautorin Jenny Åkerström als eine von drei verschiedenen Torten für die damaligen Prinzessinnen Margaretha, und Astrid kreiert. Da ihnen diese Torte am besten gefiel und schmeckte, erhielt sie den Namen "Prinzessinnentorte" und wurde auf der ganzen Welt bekannt.

Biskuit
4 Eier
60 g Mehl
120 g Zucker
1 Prise Salz
1/2 Vanilleschote
60 g Speisestärke
1/2 Teelöffel Backpulver

Eier, Zucker, Salz und Vanille gründlich zu einer hellen Creme verrühren.
Mehl, Speisestärke und Backpulver zur Eimasse sieben und sorgfältig vermischen.
Teig in die Backform geben und glattrühren.

30 Minuten bei 200°C abbacken.
10 minuten in der Form auskühlen lassen.
Vorsichtig vom Rand lösen.

Cremefüllung
2 Eigelbe
30 g Zucker
300 ml Sahne
20 g Speisestärke
30 g Vanillezucker
2 Blatt Gelatine
200 ml Schlagsahne

Sahne und Speisestärke in einem Topf verrühren.
Eigelb, Zucker und 15 Gramm Vanillezucker dazugeben, alles gut verrühren.
Die Creme bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren zum Kochen bringen.
Topf vom Herd nehmen, die Gelatine gut ausdrücken und unter die heiße Creme rühren.
Die Schlagsahne mit dem restlichen Vanillezucker steif schlagen und unter die Creme heben.

Marzipanmantel
300 g Marzipan (grün)
3 EL Puderzucker

Den Marzipan zwischen Klarsichtfolie dünn ausrollen. Mit der Folie bedeckt beiseite stellen.
Eine Schüssel mit Klarsichtfolie auslegen. Biskuit waagrecht zweimal durchschneiden.
Ein Drittel des Teiges in die Schüssel legen und mit der Hälfte der Creme bestreichen.
Zweite Lage Biskuit drauflegen und den Rest der Vanillecreme auftragen.
Letztes Drittel des Teiges fest andrücken. Die Torte stürzen und mit dem ausgerollten Marzipan überziehen.

Achtung: Der Marzipan muss fest anliegen!

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü